Erfahrungen & Bewertungen zu REAL HOUSE Immobilien e.K.

Lohnt sich eine Vollfinanzierung fürs Eigenheim!

14. September 2015
Admin02

Ein Eigenheim ohne Eigenkapital finanzieren?

Dies bieten viele Banken an, doch Lohnt sich eine Vollfinanzierung?
Derzeit unterbreiten viele Banken und Kreditvermittler ein Vollfinanzierung ihren Kunden an. Darunter sind Sparkassen, Volksbanken aber auch Filialbanken wie die Deutsche Bank oder die Commerzbank.

Einige Finanzieren nicht nur den kompletten Kaufpreis, sondern auch Nebenkosten, sowie den Makler, Notar, die Grunderwerbsteuer oder den Umzug.

Doch ratsam wäre eine Finanzierung mit Eigenkapital. Viele Finanzierungsexperten raten dazu mindestens 20 Prozent des Kaufpreises selbst aufzubringen.

Denn eine 100% Finanzierung kostet im Schnitt einen Prozentpunkt mehr. Bei einer Beleihung von 70% des Kaufpreises eines Kreditinstituts, gelten oft die Basiskonditionen, diese liegen derzeit bei 1,8 bis 2,0 %. Bei einer Beleihung von 80% schlagen die Banken schon 0,1 bis 0,2 % auf den Zinssatz auf. Das wären bei einem 200.000 Euro Kredit, 200 Euro mehr im Jahr. Bei einer Vollfinanzierung von 100% wären Jährlich 2000 Euro mehr fällig.

Dieses Beispiel soll zeigen wie es aussieht, bei einem der eine 100% Vollfinanzierung beansprucht und bei einem der 20% Eigenkapital mitbringt. Angenommen werden hierbei ein Kredit von 200.000 Euro, eine Tilgung von 3% und eine Laufzeit von 10 Jahren.

Der eine Vollfinanzierung beansprucht hat, zahlt einen Zinssatz von 2,8% und 966 Euro monatlich ab. Am Ende des Vertrags hat er 46.800 Euro in Zinsen gezahlt und hat immer noch eine Restschuld von 130.000 Euro. Jemand der 20% Eigenkapital mitbringt, zahlt eine Monatsrate von 640 Euro und Zinsen in Höhe von 24.200 Euro. Eine Restschuld von 107.000 Euro würde bestehen.

Wenn die Zinsbindung ausläuft und der Vollfinanzierer einen Anschlusskredit braucht, kommt das teure Ende. Die Restschuld wird höher und die Zinsen dürften bis dahin stark gestiegen sein. Dabei besteht die Gefahr, dass die Raten nicht mehr gezahlt werden können. Deshalb wird die Vollfinanzierung von einigen zwangsweise im Paket mit einer Restschuldversicherung verkauft, die auch teuer ist.

Im Großen und Ganzen, taugen Vollfinanzierungen nur für zwei Kundengruppen. Einmal für junge Beamte mit gesichertem Einkommen und für Vermögende die das Geld für einen Kaufen hätten, aber es zum Beispiel aus steuerlichen Gründen nicht antasten wollen.

Realhouse Immobilienmakler Köln

Sie möchten Ihre Immobilie zum Top-Preis verkaufen? Nutzen Sie unser kostenloses 60 Sekunden Bewertungstool.

Zur kostenlosen Wertermittlung